Datenschutz

1 Datenschutz auf einen Blick 

Wir nehmen den Schutz Ihrer pers√∂nlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerkl√§rung.

Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten m√∂glich. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie pers√∂nlich identifiziert werden k√∂nnen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten grunds√§tzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsf√§higen Website sowie deren Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelm√§√üig nur nach Einwilligung des Nutzers. Minderj√§hrige d√ľrfen erst ab Vollendung des 16. Lebensjahres eine Einwilligung erteilen (Artikel 8 DSGVO). Jeder Betroffene hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Eine Ausnahme gilt in solchen F√§llen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tats√§chlichen Gr√ľnden nicht m√∂glich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Wir weisen darauf hin, dass die Daten√ľbertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitsl√ľcken aufweisen kann. Ein l√ľckenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht m√∂glich.

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft √ľber Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empf√§nger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder L√∂schung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten k√∂nnen Sie sich jederzeit unter der im Impressum und unter „Kontakt“ angegebenen Adressen an uns wenden.

Diese Datenschutzerkl√§rung kl√§rt Sie √ľber die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz ‚ÄěDaten‚Äú) innerhalb unseres Onlineangebotes und der damit verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. ‚ÄěVerarbeitung‚Äú oder ‚ÄěVerantwortlicher‚Äú verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Name und Anschrift der Verantwortlichen

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Laurence Baltzer
M√ľggelseedamm 212

12587 Berlin

Tel: +49 157 38 84 60 62

Email: laurence at laurence-baltzer.com

2 Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grunds√§tzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsf√§higen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelm√§√üig nur nach Einwilligung des Nutzers. Minderj√§hrige d√ľrfen erst ab Vollendung des 16. Lebensjahres eine Einwilligung erteilen (Artikel 8 DSGVO). Jeder Betroffene hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Eine Ausnahme gilt in solchen F√§llen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tats√§chlichen Gr√ľnden nicht m√∂glich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir f√ľr Verarbeitungsvorg√§nge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erf√ľllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch f√ľr Verarbeitungsvorg√§nge, die zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

F√ľr den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen nat√ľrlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und √ľberwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gel√∂scht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entf√§llt. Eine Speicherung kann dar√ľber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europ√§ischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder L√∂schung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abl√§uft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten f√ľr einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserf√ľllung besteht.

3 Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen √ľber den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers √ľber unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage f√ľr die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage f√ľr die vor√ľbergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vor√ľbergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu erm√∂glichen. Hierf√ľr muss die IP-Adresse des Nutzers f√ľr die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gel√∂scht, sobald sie f√ľr die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist eine dar√ľberhinausgehende Speicherung m√∂glich, um die Sicherheit gegen Angriffe durch Hacker zu gew√§hrleisten, sowie Verpflichtungen, die sich durch jeweils g√ľltige nationale und EU-weite Vorschriften ergeben, zu erf√ľllen.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist f√ľr den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsm√∂glichkeit.

4 Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Die Rechtsgrundlage f√ľr die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites f√ľr die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite k√∂nnen ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. F√ľr diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite √ľbermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle √ľber die Verwendung von Cookies. Durch eine √Ąnderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser k√∂nnen Sie die √úbertragung von Cookies deaktivieren oder einschr√§nken. Bereits gespeicherte Cookies k√∂nnen jederzeit gel√∂scht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies f√ľr unsere Website deaktiviert, k√∂nnen m√∂glicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumf√§nglich genutzt werden.

5 Rechte der betroffenen Personen

Allgemein

Sie haben das Recht, eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft √ľber diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Ma√ügabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, bzw. alternativ nach Ma√ügabe des Art. 18 DSGVO eine Einschr√§nkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung f√ľr die Zukunft zu widerrufen

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zust√§ndigen Aufsichtsbeh√∂rde einzureichen. Zust√§ndige Aufsichtsbeh√∂rde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten k√∂nnen folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Widerspruchsrecht

Sie k√∂nnen der k√ľnftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Ma√ügabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung f√ľr Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Recht auf Löschung von Daten

Sie k√∂nnen auf Anfrage per E-Mail eine Auskunft der √ľber Sie gespeicherten Daten erhalten. Sie haben das Recht, Daten bei uns l√∂schen zu lassen, sofern unsererseits keine gesetzliche Pflicht zur Speicherung besteht. Wurden Daten an Auftragsdatenverarbeiter weitergeleitet, fordern wir diese umgehend zur L√∂schung auf, um Ihrer L√∂schanfrage nachzukommen.

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Ma√ügabe der Art. 17 und 18 DSGVO gel√∂scht oder in ihrer Verarbeitung eingeschr√§nkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerkl√§rung ausdr√ľcklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gel√∂scht, sobald sie f√ľr ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der L√∂schung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gel√∂scht werden, weil sie f√ľr andere und gesetzlich zul√§ssige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschr√§nkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht f√ľr andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. f√ľr Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gr√ľnden aufbewahrt werden m√ľssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere f√ľr 10 Jahre gem√§√ü ¬ß¬ß 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (B√ľcher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsb√ľcher, f√ľr Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gem√§√ü ¬ß 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Recht auf Daten√ľbertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erf√ľllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem g√§ngigen, maschinenlesbaren Format aush√§ndigen zu lassen. Sofern Sie die direkte √úbertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

6 Andere Geschäftsvorgänge in Rahmen unseres Coachingangebots

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Durch jegliche Art der Kontaktaufnahme mit uns stimmen Sie der Verarbeitung persönlicher Daten im Rahmen dieser Datenschutzerklärung zu.

Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die erfassten Daten, um:

  • Ihre Anfragen beantworten zu k√∂nnen.
  • ein Angebot oder eine Rechnung zuzustellen.
  • unsere Dokumentationspflichten gem√§√ü GoBS und GdPdU zu erf√ľllen.
  • Um im Bedarfsfall Auskunft √ľber vergangene Anfragen und Auftr√§ge geben zu k√∂nnen.
  • Bei zuk√ľnftigen Auftr√§gen schneller reagieren zu k√∂nnen.

Welche Informationen werden erfasst?

Wir erfassen in der Regel Ihren Namen, Ihre Adresse sowie Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse. F√ľr die Abwicklung von Zahlungen erfassen wir optional hierf√ľr erforderliche Daten, wie z.B. Bankverbindungen. Wir erfassen alle zur Abwicklung eines Gesch√§ftsvorgangs erforderlichen weiteren Details. (s.u.)

Maßgebliche Rechtsgrundlagen im Rahmen von Coachingangeboten

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden und Interessenten anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als ‚ÄěKlienten‚Äú) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegen√ľber meine vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverh√§ltnis.

Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Im Rahmen unserer Leistungen, k√∂nnen wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Kunden, ggf. mit Bezug zu ethnischer Herkunft oder religi√∂sen oder weltanschaulichen √úberzeugungen, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdr√ľckliche Einwilligung der Kunden ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, ¬ß 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern f√ľr die Vertragserf√ľllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder √ľbermitteln wir die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkr√§ften, an der Vertragserf√ľllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Klienten an einer effizienten und kosteng√ľnstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist, um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen nat√ľrlichen Person zu sch√ľtzen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Ort und Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die zur Abwicklung eines Gesch√§ftsvorganges ben√∂tigten Daten werden in einem Auftragsbearbeitungsprogramm in unseren B√ľror√§umen und auf unseren Rechnern gespeichert.

Diese Daten werden f√ľr die Dauer von 10 Jahren gem√§√ü GoBS und GdPdU gespeichert. Eine L√∂schung von Daten, welche zur Abwicklung eines Gesch√§ftsvorganges erforderlich sind, ist innerhalb dieses Zeitraumes grunds√§tzlich nicht m√∂glich.

Daten, welche nicht zur Abwicklung eines Geschäftsvorganges erforderlich waren, werden drei Monate nach Ende der Kontakt automatisch gelöscht.

Sicherheitsmaßnahmen zum Datenschutz

Wir treffen nach Ma√ügabe des Art. 32 DSGVO unter Ber√ľcksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umst√§nde und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos f√ľr die Rechte und Freiheiten nat√ľrlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Ma√ünahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gew√§hrleisten.

Zu den Ma√ünahmen geh√∂ren insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrit√§t und Verf√ľgbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verf√ľgbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, L√∂schung von Daten und Reaktion auf Gef√§hrdung der Daten gew√§hrleisen. Ferner ber√ľcksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen ber√ľcksichtigt (Art. 25 DSGVO).

S√§mtliche Mitarbeiter sind angewiesen, nicht mehr Daten zu erfassen, als f√ľr die Bearbeitung eines Anliegens oder der Abwicklung eines Gesch√§ftsfalles voraussichtlich n√∂tig sind. Unsere Mitarbeiter, sowie die von uns beauftragten externen Unternehmen (im Rahmen der DSGVO ‚Äě Auftragsdatenverarbeiter‚Äú) haben entsprechende Vereinbarungen mit uns geschlossen, welche die Weitergabe und den Schutz Ihrer Daten gew√§hrleisten.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen der Verarbeitung Daten gegen√ľber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese √ľbermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gew√§hren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine √úbermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserf√ľllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. ‚ÄěAuftragsverarbeitungsvertrages‚Äú beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

7 Recht auf √Ąnderung der Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit mit Wirkung f√ľr die Zukunft zu √§ndern. Eine jeweils aktuelle Version ist auf der Website verf√ľgbar. Bitte suchen Sie diese Seite regelm√§√üig auf und informieren Sie sich √ľber die geltenden Datenschutzbestimmungen.